Medienscouts in Sachsen

„Medienscouts in Sachsen“ ist eine Bildungsinitiative des Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB), um das Konzept „Medienscouts“ auch in Sachsen bekannter zu machen. Zu diesem Zweck kooperiert das LaSuB mit zahlreichen medienpädagogischen Fachkräften und Einrichtungen auf Landes- und Bundesebene.

Als Medienscouts werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die ein persönliches Interesse am Umgang mit digitalen Medien haben und sich nach erfolgter medienpädagogischer Ausbildung an ihren Schulen (und oft auch darüber hinaus) im Kontext Medienkompetenzförderung freiwillig engagieren: So bieten sie zum Beispiel für Jüngere und Gleichaltrige Workshops an und sind als Ansprech- und Vertrauenspersonen bei Fragen und Problemen aktiv.

Themenfelder der Medienscout-Arbeit sind insbesondere Social Media, Selbstdarstellung & Privatsphäre im Netz, (Cyber-)Mobbing, Datenschutz, Gaming & Spielsucht, Hate Speech, Fake News und sexuelle Übergriffe im Netz.

Über den Peer-to-Peer-Ansatz hinaus unterstützen Medienscouts häufig auch Lehrkräfte ihrer Schule – zum Beispiel beim Einsatz von digitalen Medien im Unterricht.

Ziele der Bildungsinitiative in Sachsen

  • Medienscout-Ausbildung und -Einsatz sachsenweit etablieren
  • Einbeziehung aller Schularten (Ausbildung von Kindern und Jugendlichen ab 3. Klasse der Grundschule)
  • Unterstützung von Lehrkräften bei der Ausbildung von Medienscouts (Angebot für die Lehrkräftefortbildung) und bei der Suche nach außerschulischer medienpädagogischer Unterstützung
  • Empfehlung zur Aufnahme des Medienscout-Konzeptes in das Medienbildungskonzept sowie zur Implementierung desselben im Rahmen von Ganztagsangeboten (GTA)
  • Netzwerkarbeit und Koordinierung durch das LaSuB
  • Unterstützung und Beratung durch MPZ

Leitfaden: „Medienscouts an Schulen – Empfehlungen für die Ausbildung und Arbeit“

Click to zoom

Hier können Sie einen Leitfaden herunterladen, den das LaSuB 2020 in Auftrag gegeben hat, um Lehrkräften sowie Kindern und Jugendlichen für die Ausbildung und den Einsatz von Medienscouts an der eigenen Schule Hilfestellung zu geben.

Medienscout-Aktivitäten in Sachsen

  • Lehrkräftefortbildungen zur Qualifizierung von Lehrkräften zur Ausbildung von Medienscouts an der eigenen Schule
  • Modellprojekt „Medienscouts Nordsachsen“ zur Ausbildung von Medienscouts an Grund- und weiterführenden Schulen – Finanzierung des Modellprojektes und wissenschaftliche Begleitung

Medienpädagogische Unterstützung für die Medienscout-Ausbildung

Die Ausbildung von Medienscouts kann durch Lehrkräfte oder durch außerschulische medienpädagogische Fachkräfte erfolgen. Ebenso eignen sich Modelle, in denen schulinterne und -externe Partnerinnen und Partner zusammenarbeiten.

  • Übersicht über medienpädagogische Ansprechpersonen
    Hier finden Sie eine Übersicht über medienpädagogische Ansprechpersonen, die die Ausbildung von Medienscouts in Sachsen gern unterstützen und/oder vollumfänglich übernehmen. (Stand: Juni 2021)
    File size: 200 KB

Materialien der Bildungsinitiative

Hier finden Sie Materialien für Ihre Öffentlichkeitsarbeit, um z. B. das Interesse zukünftiger Medienscouts zu wecken. Einsetzbar sind Logo und Poster natürlich auch auf der Schulhomepage, in Elternbriefen, beim "Tag der offenen Tür" usw.

Newsletter

Seit Juli 2020 erscheint ein Newsletter für interessierte Lehrkräfte und medienpädagogische Fachkräfte, der über die Medienscout-Aktivitäten in Sachsen berichtet. Zudem umfasst der Newsletter Hinweise zu (auch bundesweiten) Veranstaltungen sowie Materialhinweise für die Ausbildung und die Arbeit von Medienscouts.

Eine Anmeldung für den Newsletter ist mit einer Mail an folgende Adresse möglich: medienscouts@lasub.smk.sachsen.de